Verhandlungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich über die Beziehungen nach dem Brexit werden nicht einfach sein

0
328

Die Gespräche zwischen der EU und Großbritannien über die Beziehungen nach dem Brexit werden nicht einfach sein, sagte der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian am Sonntag.

“Ich denke, dass wir (in den Verhandlungen), wenn wir mit Handelsfragen und dem Mechanismus künftiger Beziehungen beginnen, uns gegenseitig zerreißen werden”, sagte er auf der Münchner Sicherheitskonferenz.

“Aber das ist Teil der Verhandlungen – jeder verteidigt seine eigenen Interessen”, sagte der Minister. Gleichzeitig äußerte Le Drian die Hoffnung, die Verhandlungen so schnell wie möglich abzuschließen, obwohl “einige schwierige Punkte vorhanden sind, mit denen man sich befassen muss”.

Das Vereinigte Königreich trat am späten Abend des 31. Januar 3,5 Jahre nach dem Referendum über die britische EU-Mitgliedschaft aus der Europäischen Union aus.

Für Großbritannien gibt es jetzt eine Übergangsfrist, die bis zum 31. Dezember 2020 dauern wird. Der Premierminister des Vereinigten Königreichs, Boris Johnson, hatte zuvor erklärt, dass er nicht beabsichtige, es zu verlängern. Diese Zeit ist notwendig, damit die EU und Großbritannien ruhig weitere schwierige Verhandlungen führen und ihre künftigen Beziehungen koordinieren können.


Während der Übergangszeit bleibt das Vereinigte Königreich in der Europäischen Zollunion und ein Binnenmarkt, die Freizügigkeit zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU bleibt bestehen. Gleichzeitig verliert das Vereinigte Königreich die Mitgliedschaft im Europäischen Parlament und in der Europäischen Kommission, dh es wird den Regeln und Gesetzen der EU gehorchen, aber es wird kein Stimmrecht im Block haben.

Das Hauptthema zwischen Großbritannien und der Europäischen Union ist ein neues Handelsabkommen. Geschieht dies nicht, erfolgt der Handel zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich nach den Regeln der WTO, was für London und Brüssel nachteilig ist.

Abonnieren Sie uns in einem für Sie passenden Service: Facebook, Telegram, Twitter oder RSS FEED.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und dann CTRL+ENTER drücken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here