Amerikanische Unternehmen haben Rekorddividenden gezahlt. Ist das ein gutes Signal?

0
312

Die Dividendenzahlungen der Unternehmen des amerikanischen Aktienindex’ Standard & Poor’s 500 haben in diesem Jahr 500 Mrd. $ überschritten, was ein absolutes historisches Maximum darstellt.

Zum Vergleich, im Jahr 2009 belief sich dieser Betrag auf nur $ 199,7 Milliarden. Gleichzeitig befindet sich auch der US-Aktienmarkt mittlerweile auf Rekordniveau. Die Kapitalisierung des S&P 500 ist seit Anfang dieses Jahres um mehr als 27% gestiegen, damit wächst der Indikator im 11. Jahr in Folge.

Amerikanische Unternehmen haben Rekorddividenden gezahlt. Ist das ein gutes Signal?

Dennoch haben sich in diesem Jahr einige große Unternehmen aus dem allgemeinen Aufwärtstrend der Dividendenentwicklung gelöst, darunter Boeing aufgrund der Situation um die 737 MAX-Flugzeuge. Die deutlichste Reduzierung der Dividendenzahlungen erfolgte jedoch bei General Electric – bis zu 4 Cent pro Aktie, nach 37 Cent im Jahr 2018.

Das Dividendenwachstum wird sich voraussichtlich auf 6,8 % im Jahr 2020 verlangsamen, was den geringsten Anstieg seit 2016 bedeutet. In absoluten Zahlen werden die Dividenden jedoch nahe am Rekordniveau bleiben: Sie könnten 535,7 Mrd. USD erreichen.

Der US-Börsenmarkt ist weiterhin in einer sehr positiven Stimmung. Seit 1933 ist so etwas nicht mehr passiert. Trotz der offensichtlich hohen Kurse der Aktien sind die Investoren weiterhin bereit sie zu kaufen.

Auf der anderen Seite haben sie auch gar keine andere Wahl. Die Fed pumpt Liquidität in das Finanzsystem, Anleihen lohnen sich nicht.

Allein in den nächsten 20 Tagen werden 500 Milliarden Dollar durch REPO-Operationen gepumpt, eine fantastische Summe.

Obwohl diese Operationen auf die Erhöhung der Bankreserven abzielen, wirken sie sich indirekt positiv auf die finanziellen Rahmen-Bedingungen und damit auf die Marktdynamik aus.

Auch aus der Handelspolitik gibt es keine negativen Nachrichten mehr. Die USA und China einigten sich schließlich auf den ersten Teil des Handelsgeschäfts, und dies war der Auslöser für einen weiteren Kurssprung.

Es ist wie immer schwer zu sagen, wie sich die Situation in Zukunft entwickeln wird, aber im Moment sehen die Investoren alles durch die rosarote Brille.

Hohe Dividenden sind zunächst positive Nachrichten für Investoren, aber es bedeutet, dass die Unternehmen immer weniger in die Entwicklung investieren um mehr Geld übrig zu haben um es an die Aktionäre auszuzahlen.

Abonnieren Sie uns in einem für Sie passenden Service: Facebook, Telegram, Twitter  oder RSS FEED.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und dann CTRL+ENTER drücken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here